FAQs

Wir geben Ihnen die Antworten, die Ihnen den Besuch der Stadt Granada erleichtern werden

FAQs

Wir geben Ihnen die Antworten, die Ihnen den Besuch der Stadt Granada erleichtern werden

Es gibt zwei Zugänge zur Alhambra-Anlage. Einmal direkt neben den Ticketschalteren, wo man auch Zugang zu den Generalife-Gärten hat und in der Nähe der Puerta del Vino oder des Palastes von Karl, dem 5., wo man direkt in die Nasridenpañäste hereinkommt.

Wenn Sie noch die Eintrittskarten kaufen oder Ihre reduzierten Eintrittskarten bestätigen lassen müssen (Senioren, Behinderte) oder ein Kinderticket benötigen, dann können Sie den Zugang zum Generalife direkt neben dem Ticketschalter und Parkplatz verwenden.

Je nach der Eintrittsuhrzeit zu den Palästen, die auf Ihrer Eintrittskarte aufgedruckt ist, sollten Sie die Besichtigung mit dem einen oder dem anderen Zugang beginnen. Sie werden in die Paläste nur innerhalb von 30 Minuten ab der auf den Eintrittskarten aufgedruckten Uhrzeit eingelassen.

Sie können in der Alhambra so lange bleiben, wie Sie möchten. Lediglich der Einlass in die Paläste ist auf  30 Minuten ab der auf der Eintrittskarte ausgewiesenen Uhrzeit beschränkt. Sobald Sie einmal die Paläste verlassen haben, können Sie nicht wieder hineingehen.

Nein,  wenn Sie die Nasridenpaläste, die Alcazaba oder den Generalife-Palast verlassen haben, dann können Sie dort nicht nocheinmal hineingehen.

Innerhalb der Paläste können Sie alle Bereiche so oft Sie wollen besichtigen.

Die Generalife-Gärten und den Partal können Sie auch mehrmals besichtigen.

Sie können sich die Besichtigung so einteilen, wie Sie möchten. Sie müssen lediglich den Tag der Besichtigung und die Eintrittsuhrzeit für die Paläste einhalten.

Sie können beispielsweise zuerst die Paläste und anschliessend den restlichen Alhambra-Komplex besichtigen, aber genausogut umgekehrt. Sie müssen Ihre Besichtigung in Abhängigkeit der Eintrittsuhrzeit zu den Palästen planen. Der gesamte Alhambra-Komplex muss am selben Tag besichtigt werden, es sei denn, Sie haben diese Eintrittskarte: Alhambra Experiencias

Ja,  Bürger der Europäischen Union können den Palast von Karl der V. , die Museen und die wechselnden Ausstellungen in diesem, sowie die Calle Real, den Parador und den Plaza de los Aljibes besichtigen.

Ja, wenn der Rucksack nicht extrem groß ist und wenn der Rucksack im Bereich der Paläste vor dem Bauch oder in der Hand getragen wird. Die Dekoration  soll durch die Rucksäcke nicht beschädigt werden.. Neben den zwei Eingängen befinden sich jeweils Schießfächer, falls Sie etwas verstauen möchten.

In den Nasridenpalästen sind Kinderwagen verboten. Sie müssen diesen bei der Gepäckaufbewahrung (in dem Gebäude mit den Toiletten) abgeben und nach der Besichtigung der Paläste wieder abholen. In den sonstigen Bereichen der Alhambra können Sie den Kinderwagen mitführen, aber in der Alcazaba ist es nicht sehr empfehlenswert, aufgrund des Bodenbelags und wegen der vielen Stufen.

Im Generalife-Palast sind ebenfalls keine Kinderwagen erlaubt. Fragen Sie dort am Eingang nochmal nach.

Sie können zu Fuß vom Plaza Nueva (Stadtzentrum), vom Stadtviertel Realejo und von der Cuesta de los Chinos aus zur Alhambra gelangen. Dies sind drei wunderschöne Wege, aber Sie müssen berücksichtigen, daß es die ganze Strecke über bergauf geht. Sie brauchen dafür maximal 30 Minuten..

Sie können auch mit der Busline C3 vom Plaza Isabel la Catolica zur Alhambra hochfahren.

Mit dem Taxi können Sie entweder zu dem Ticketschalter oder direkt bis zum Palast von Karl dem V. hochfahren. Der Fahrpreis dafür beträgt etwa 5 bis 10 € je nach Distanz und Vekehr.

Sie können auch im eigenen Fahrzeug zur Alhambra gelangen und auf dem kostenpflichtigen Parkplatz der Alhambra parken. Direkt auf dem Parkplatz befinden sich Parkscheinautomaten zur Bezahlung.

Der Alhambra-Komplez besteht aus vier Bereichen: Nasridenpaläste, Alcazaba, Partal, Generalife-Gärten, siehe folgenden  Plan.

Die Eintrittskarten können drei Monate im Voraus gekauft werden.

Die verschiedenen Eintrittskarten?

Für mehr Infos klicken Sie hier

Para más información pinche  aquí

Nein, leider ist dann keine Änderung mehr möglich.

Wenn Sie Ihre Tickets auf der Internetseite reserviert haben erhalten Sie eine Pdf Datei, welche Sie ausdrucken können. Die Pdf Datei kann man auf dem Handy speichern und zeigen. Achten Sie darauf, dass der QR-Code gut lesbar ist.

Ja, aber nur für den selben Tag und man muss sehr früh kommen, da nur eine begrenzte Anzahl an Eintrittskarten angeboten wird, die sehr schnell ausverkauft sind.

Selbst, wenn Sie sich sehr früh an den Ticketschalter stellen, ist es nicht sicher, daß

Sie Eintritte bekommen. Genausowenig haben Sie die Möglichkeit die Eintrittsuhrzeit auszuwählen.

Vom 15.10 bis zum 31.03

von 8:30 bis 18:00 h montags bis sonntags und

von 20:00 bis 21:30 h freitags und samstags

Vom 01.04 bis zum 14.10

von 8:30 bis 20:00 h montags bis sonntags

von 22:00 bis 23:30 h dienstags bis samstags

Es ist schwer dazu eine genaue Empfehlun g abzugeben, da dies von den persönlichen Vorlieben, der Jahreszeit, etc. abhängt. Aber grundsätzlich empfehle ich Ihnen die Alhambra früh am Morgen oder während der letzten Stunden des Tages zu besichtigen.

Von Montag bis Sonntag von 10:00 h bis 18:00 h

Sonntag von 15:00h bis 18:00h

Der Eintrittspreis beträgt:

Erwachsene 5,-€

Kinder bis 12 Jahre frei

Studenten  3,50 €

an Wochentagen: von 10:15 h bis 18:30 h

am Wochenende: von 11:00 h bis 18:00 h

geschlossen am: Karfreitag, 1.Januar und 25.Dezember

nur Nachmittags geöffnet am: 2.Februar und 12.Oktober

Normaler Eintritt 5,-€

Kinder unter 10 Jahren frei

Ermäßigung für Studentengruppen und Senioren nur nach vorheriger Beantragung.

Montag bis Freitag:

Winterhalbjahr:   10:00 bis 18:00 h

Sommerhalbjahr: 10:00 bis 20:00 h

Samstag:

von 10:00 bis 13:00 h und 15:00 bis 18:00 h

Sonntag:

von 10:00 bis 18:00 h

Eintrittspreis

Erwachsene 5,-€

Kinder bis 10 Jahre frei

Es gibt zwei verschiedene Wege. Der einfachste und schnellste führt entlang der Außenmauer und man braucht etwa 15 Minuten zu Fuß. Siehe auch den Plan der Alhambra

Nein, das ist verboten.

Nein, das ist verboten.

Normalerweise, wenn reguläre Führungen angeboten werden, dann handelt es sich um Gruppen, die unmittelbar vorher zusammengestellt werden, deren Teilnehmer sich nicht untereinander kennen und die zu einer bestimmten Zeit und Ort beginnen.

Bei privaten Führungen haben Sie einen Reiseführer nur für Sie, Ihre Familie oder Ihre Gruppe zur Verfügung. Nicht Sie müssen sich an die Führung anpassen, sondern die Führung wird ganz nach Ihren Wünschen gestaltet.

Es handelt sich um einen Touristenpass, mit dem Sie die Alhambra und die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt besichtigen können. Offentliche Verkehrsmittel sind auch inklusive, sowie Ermäßigungen in weiteren touristischen Dienstleistungen

Für mehr Informationen klicken  Sie hier

Abrir chat